Yogatherapie

yogameditation

In der Yogatherapie werden die klassischen Yogatechniken genutzt, um den Menschen auf eine ganzheitliche Weise wieder ins Gleichgewicht zu führen. Yogatherapie ist eine Hilfe zur Selbsthilfe, um die Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit und Vertrauen in die Selbstheilungskräfte zurückzugewinnen. Es werden in Einzelsitzungen Körper-, Atem- und Entspannungsübungen individuell auf das Beschwerdebild abgestimmt und erlernt. Die positive Wirkung wird durch regelmässige Übung zu Hause (mind. 2 bis 3 x pro Woche für 20-30 Min.) erfahrbar. Es kann sinnvoll sein nach 1 bis 3 Monaten das Yogaprogramm auf den aktuellen gesundheitlichen Zustand anzupassen.

Yogatherapie ist für alle geeignet, die bereit sind durch regelmässiges Üben einen Beitrag zur eigenen gesundheitlichen Stabilität zu leisten.

Yogatherapie ist z.B. hilfreich bei Muskel- und Gelenkschmerzen, Nacken- und Rückenbeschwerden, Migräne, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, hohem Blutdruck, Stresssymptomen, depressiven Verstimmungen, Ängsten, Schmerzzuständen.